The State of Open Data: Histories and Horizons

von | 3. August 2020 | Blog, Literatur, Open Data

Während die Open-Data-Bewegung in eine neue Phase ihrer Entwicklung eintritt, in der sie sich auf Probleme der realen Welt konzentriert und das Denken in offenen Daten in andere bestehende oder neu entstehende Praxisgemeinschaften einbettet, bleiben große Fragen offen. Wie werden Initiativen für offene Daten auf neue Bedenken hinsichtlich Privatsphäre, Inklusion und künstlicher Intelligenz reagieren? Und was können wir aus dem letzten Jahrzehnt lernen, um dort Wirkung zu erzielen, wo sie am meisten gebraucht wird? The State of Open Data bringt mehr als 60 Autoren aus der ganzen Welt zusammen, um sich mit diesen Fragen zu befassen und eine Bestandsaufnahme der tatsächlichen Fortschritte vorzunehmen, die bisher sektorübergreifend und weltweit erzielt wurden, und um die Fragen aufzudecken, die die Zukunft offener Daten in den kommenden Jahren prägen werden.

-> Download: The State of Open Data: Histories and Horizons (PDF)

Damian Paderta

Damian Paderta

ich bin Webgeograph & Digitalberater und beschäftige mich mit Open Government, Open Data, Open Knowledge, Open Source und Open Science. Um die Informationen zu diesen Themen zu bündeln habe ich das Portal openall.info ins Leben gerufen.

 

weitere Artikel

Opendataland

Opendataland

Der Umsetzungsstand zu Open Data in Deutschland weist derzeit ein starkes Stadt-Land-Gefälle auf. Vorreiter sind hierbei mehrheitlich Großstädte (z.B. Gieß den Kiez in Berlin), während nur wenige kleinere bzw. ländliche Gemeinden oder Landkreise aktiv...

Das europäische Datenportal – data.europa.eu

Das europäische Datenportal – data.europa.eu

Das neue Datenportal der EU bietet Zugang zu offenen Daten aus internationalen, EU-, nationalen, regionalen, lokalen und Geodatenportalen. Es löst das EU Open Data Portal und das European Data Portal ab. Das Portal adressiert die gesamte Datenwertschöpfungskette, von...