Global Right to Information Update

von | 13. Juli 2013 | Blog, Literatur

Das Global Right to Information Update zeigt in sieben Weltregionen verteilt die wichtigsten Erfolge und Herausforderungen des Kampfes um Informationsfreiheit. Dabei wird deutlich, dass auch Deutschland bei der Verwirklichung des Rechts auf Informationsfreiheit weit hinter anderen europäischen Ländern hinterherhinkt. Vielzu oft werden einfache Bürger oder Journalisten als lästige Bittsteller betrachtet, so der Reporter Ohne Grenzen-Geschäftsführer Christian Mihr.

Aktivisten sollen durch die Erfahrungen in anderen Staaten und Weltregionen, die im Bericht dargestellt werden, bei ihren Bemühungen um mehr Transparenz im jeweils eigenen Land unterstützt werden. Außerdem soll dadurch der internationale Austausch über die jeweiligen Initiativen und damit die Bewegung für mehr Informationsfreiheit gestärkt werden.

-> zum Bericht (PDF – 4,9 MB)

Damian Paderta

Damian Paderta

ich bin Webgeograph & Digitalberater und beschäftige mich mit Open Government, Open Data, Open Knowledge, Open Source und Open Science. Um die Informationen zu diesen Themen zu bündeln habe ich das Portal openall.info ins Leben gerufen.

 

weitere Artikel

Opendataland

Opendataland

Der Umsetzungsstand zu Open Data in Deutschland weist derzeit ein starkes Stadt-Land-Gefälle auf. Vorreiter sind hierbei mehrheitlich Großstädte (z.B. Gieß den Kiez in Berlin), während nur wenige kleinere bzw. ländliche Gemeinden oder Landkreise aktiv...

Das europäische Datenportal – data.europa.eu

Das europäische Datenportal – data.europa.eu

Das neue Datenportal der EU bietet Zugang zu offenen Daten aus internationalen, EU-, nationalen, regionalen, lokalen und Geodatenportalen. Es löst das EU Open Data Portal und das European Data Portal ab. Das Portal adressiert die gesamte Datenwertschöpfungskette, von...