Open Data Köln – Fraunhofer Studie

von | 1. April 2013 | Blog, Literatur

 Köln ist wie viele andere Kommunen reich an Daten, die in Verwaltungen erzeugt und verarbeitet werden.  Das Konzept ‘Offene Daten’ will den Informationsschatz, auf dem wir sitzen, einer breiten Öffentlichkeit zur Nutzung zugänglich machen. Damit erhöhen sich Transparenz und Effizienz der Verwaltung und neue Geschäftsmodelle werden ermöglicht. Außerdem kann damit die Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern an politischen Prozessen gestärkt werden. Open Data im öffentlichen Sektor ist momentan eines der führenden Themen. Neben Bund und Ländern erkennen auch immer mehr Kommunen wie Köln, dass offene Daten und Informationen wichtige Rohstoffe einer datenzentrierten Gesellschaft sind.

-> zur Studie (PDF)

Damian Paderta

Damian Paderta

Autor

Damian Paderta ist Webgeograph & Digitalberater und treibt die Offenheit an. Dazu hat er das Portal openall.info ins Leben gerufen.

weitere Artikel

FOSS Governance Collection

FOSS Governance Collection

Die FOSS Governance Collection ist eine indexierte Sammlung von Governance-Dokumenten aus Projekten für Freie und Open Source Software (FOSS). Ein Werkzeug für Alle, die mehr über die Governance bei FOSS erfahren möchten. Free and Open Source Governance ist...

Kommunales Open Government. Gebrauchsanleitung für eine Utopie

Kommunales Open Government. Gebrauchsanleitung für eine Utopie

Kommunales Open Government bezeichnet die Öffnung von Lokalpolitik und Kommunalverwaltung für die Interessen, Anliegen und Fähigkeiten der Zivilgesellschaft: Die Menschen vor Ort gestalten ihre Lebenswirklichkeit partnerschaftlich und auf Augenhöhe mit Politik und...

Open-Access-Monitor

Open-Access-Monitor

Der Open-Access-Monitor dient zur Erfassung des Publikationsaufkommens deutscher akademischer Einrichtungen in wissenschaftlichen Zeitschriften. Die Analysen der Subskriptions- und Publikationsausgaben unterstützen die Transformation in den Open Access. Mit dem Aufbau...