banner ads

Offene Kultur in der digitalen Gesellschaft

FREIES WISSEN DANK CREATIVE-COMMONS-LIZENZEN Freies_Wissen_dank_Creative-Commons-Lizenzen_Folgen,_Risiken_und_Nebenwirkungen_der_Bedingung_nicht-kommerziell_–_NC-1 Full view

FREIES WISSEN DANK CREATIVE-COMMONS-LIZENZEN

Weltweit nutzen immer mehr Menschen die Creative Commons-Lizenzen von Creative Commons, um ihr kreatives Schaffen zur Nachnutzung freizugeben. Auch viele Projekte, Institutionen und Initiativen entscheiden sich immer häufiger für das Creative-Commons-Motto »Manche Rechte vorbehalten«. Eines der bekanntesten Beispiele dafür ist die Wikimedia Foundation, welche die universelle Enzyklopädie Wikipedia unter der CC-Lizenz „BY-SA – Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen“ veröffentlicht hat.

Diese Lizenz ist aber nur eine von sechs Lizenzen, die CC entwickelt hat. Die populärsten Lizenzen aus diesem Set von Lizenzen tragen das Kürzel NC für noncommercial – keine kommerzielle Nutzung im Namen. Viele, die intuitiv zu den eingeschränkten Lizenzen greifen, tun dies aus dem durchaus nachvollziehbaren Wunsch heraus, der ungewollten und unkontrollierbaren kommerziellen Ausbeutung ihres Schaffens vorzubeugen. Die zahlreichen, ebenfalls ungewollten Nebenwirkungen aber, die das mit sich bringt, kennen nur wenige. Wikimedia Deutschland, Creative Commons Deutschland und iRights.info wollen das mit dieser Broschüre ändern.
-> zur Broschüre (PDF)

Freies_Wissen_dank_Creative-Commons-Lizenzen_Folgen,_Risiken_und_Nebenwirkungen_der_Bedingung_nicht-kommerziell_–_NC-1