Offene Kultur in der digitalen Gesellschaft

Bürgeranliegen Bonn anliegenbonn Full view

Bürgeranliegen Bonn

Wer wilde Müllkippen, Schäden oder Defekte an öffentlichen Einrichtungen oder Schrottfahrzeugen melden möchte, kann die Stadt Bonn jetzt jederzeit und schnell online darauf aufmerksam machen. Auf Basis eines Stadtplanes lassen sich die Hinweise und Anliegen unabhängig von Öffnungszeiten ohne aufwändige Suche eingeben und werden direkt an die Fachbereiche der Verwaltung geschickt. Wer sein Anliegen eingegeben hat, bekommt automatisch eine Information über den jeweiligen Bearbeitungsstand und kann so nachverfolgen, ob es erledigt wurde. Außerdem kann sich jeder mit einer Kartenansicht über den Bearbeitungsstand informieren und die Anliegen aller Bürger nach Kategorien sortiert aufrufen.

Die Bundesstadt Bonn stellt anonymisiert alle Informationen zu Anliegen und Kategorien, die über diese Plattform eingehen und dargestellt werden, auch als Open Government Data unter der CC-BY-Lizenz zur Verfügung.
Hierbei nutzt anliegen.bonn.de den internationalen Standard Open311 und stellen ein so genanntes Georeport v2 API zur Verfügung. Über diese Schnittstelle können Anliegen- und Dienstleistungskategorien (Services) und die eingebrachten Anliegen (Requests) maschinell ausgewertet werden.
Die Bundesstadt Bonn ist damit die erste europäische Stadt, die diesen Standard unterstützt. In zukünftigen Versionen wird die Schnittstelle geöffnet, um Beiträge in diese Plattform einzustellen.

Die folgende Spezifikation stammt in großen Teilen von Open311.org, angepasst auf lokale Bedingungen der Bundesstadt.

-> zum Portal http://anliegen.bonn.de